builderall

Datenverluste verursachen nicht nur viel Aufwand und Kosten jede Menge Zeit und Geld. Sie knnen an die Substanz gehen und im schlimmsten Fall ein Unternehmen in den Ruin treiben, dass ohne die verlorenen Daten seinen Betrieb nicht fortsetzen kann.


Guter Letzt knnen wir die Faktoren, die zu einem Datenverlust in Unternehmen fhren in 3 Kategorien zusammenfassen.


1. Menschliches Versagen

Wie so oft, ist der Mensch die Fehlerquelle Nummer eins, sowohl unabsichtlich als auch absichtlich.


Aus Unachtsamkeit sind schnell versehentlich Daten gelscht. Durch Ablenkung wird falsch geklickt und pltzlich wird der Datentrger formatiert. Da ist Panik vorbestimmt.


Selbst viele der Cyberangriffe sind im Schluss auf Grund von Unachtsamkeit, Unwissenheit oder Neugierde erfolgreich und enden mit Pech mit einer verschlsselten Festplatte und im schlimmsten Fall verbreitet sich der Angriff im gesamten Netzwerk und verschlsselt alle mglichen Datentrger.


Sie wissen nie, wenn Sie das ?Lsegeld? fr die Daten an Cyberkriminelle zahlen, ob ein weiterer Erpressungsversuch folgt oder Sie berhaupt den Schlssel zum Entschlsseln Ihrer Daten erhalten werden.


Ausscheidende Mitarbeiter verabschieden sich manchmal ebenfalls mit einem bleibenden Eindruck, indem sie ihre Workstation ?aufrumen? wollen und dabei unbeabsichtigt zu viele Daten lschen. Erfolgt die Trennung nicht im Einvernehmen, soll es Mitarbeiter geben, die sich auf diese Weise fr die Kndigung revanchieren wollen.



2. Technische Probleme

Jede Hardware und damit jedes Speichermedium ist anfllig fr Defekte. Angefangen bei einer mglichen minderwertigen oder fehlerhaften Produktion bis hin zum Verschlei, berhitzung, schlechter Wartung oder Stromausfllen, berspannung etc., es gibt unzhlige Gefahren fr einen Ausfall. Selbst Softwareprobleme bzw. Softwarefehler z.B. durch ein Update knnen katastrophale Folgen und Datenverlust nach sich ziehen.



3. Hhere Gewalt

Naturgewalten wie Hochwasser, Feuer oder Sturm erleben wir immer hufiger und heftiger in Deutschland. Derartige Gefahren sind kaum vorhersehbar und knnen leicht zu einem kompletten Datenverlust fhren.



Diese Gefahren sind real und kein Unternehmen ist sicher vor ihnen. Es kann jedes Unternehmen treffen, egal wie gro oder klein.



Der Schutz vor Datenverlust

Ein guter und sicherer Schutz vor Datenverlust in Ihrem Unternehmen zu implementieren kann berlebenswichtig sein.


Es reicht nicht aus, nur auf ein BackUp zu setzen, dass sich im Netzwerk oder im Gebude befindet. Sie erreichen so keinen Schutz vor den 3 Grnden fr Datenverlust.


Gleichzeitig muss ein BackUp einfach sein. Es sollte voll automatisch laufen, damit es nicht vergessen werden kann. Zustzlich sollte es ein automatische Reporting geben, damit Sie ber den korrekten Ablauf des BackUps informiert sind.


BackUp nach der 3-2-1 Regel

Ein guter Weg fr eine sichere BackUp Strategie ist die 3-2-1 Regel. Was besagt diese Regel fr BackUps?


3 Kopien der Daten: Das Original, mit dem Sie live arbeiten + zwei BackUps

2 unterschiedliche Medien: Die Daten sollten auf mindestens 2 unterschiedlichen Medien gesichert werden

1 getrennter Ort: Mindestens ein BackUp sollte geografisch getrennt gesichert werden (z.B. in der Cloud)


Ransomware Schutz

Die BackUps sollten vor nachtrglicher Verschlsselung durch Ransomware geschtzt sein. Es gibt Flle, bei denen das BackUp im Netzwerk bei einem Ransomware Angriff gleich mit verschlsselt wird. Gibt es in dieser Situation kein externes BackUp mit Ransomware Schutz, kann es in einer Katstrophe enden.


Welche Daten gehren ins BackUp?

Sind Sie sich 100% sicher, dass Sie absolut exakt wissen, welches alle relevanten Daten sind und wo alle relevanten Daten im System liegen? Was ist, wenn ein Programm nach einem Update einen Pfad anderes benennt? Landen diese Daten dann noch im BackUp?


Damit Sie sicher gehen, fhren Sie am besten ein vollumfngliches BackUp durch. Auf diese Weise sind Sie wirklich sicher, dass Sie alle relevanten Daten zuverlssig im BackUp erfassen. Gleichzeitig erleichtert dies die Wiederherstellung ganzer Systeme.



Die 3 Arten von BackUps


1. Das vollstndige BackUp

Das erste BackUp ist immer ein vollstndiges BackUp. Wren die folgenden BackUps ebenfalls immer vollstndige BackUps wrde dies einen exorbitanten Speicherplatz in Anspruch nehmen und immensen Datentransfer verursachen.


2.  Das differentielle Backup

Nach dem ersten vollstndigen BackUp scannt das differenzielle BackUp nach genderten Dateien und speichert diese im BackUp. Der Speicherbedarf ist geringer als wenn jedes Mal ein vollstndiges BackUp durchgefhrt werden wrde.


3.  Das inkrementelle Backup

Der smarteste Weg fr BackUps ist, wenn nach dem ersten vollstndigen BackUp inkrementelle BackUps folgen. Der BackUp Client scannt das System nach nderungen und erfasst nur die nderungen fr das BackUp. Der bentigte Speicherplatz wird signifikant reduziert. Fr die Wiederherstellung werden dadurch alle durchgefhrten BackUps bentigt. Das inkrementelle BackUp entwickelt sich langsam zum Standard.



Unsere Lsung fr Ihr BackUp:

Wir setzen auf die vollumfngliche automatische Datensicherung mit BackupAssist mit einer lokalen und einer Cloud-Sicherung in einem deutschen ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum.


Die Lsung ist sehr einfach in der Handhabung und die Kosten sind so gering.


Das Server BackUp inkl. 1 TB Speicherplatz gibt es bereits fr 29,90 ? pro Monat netto und jedes weitere TB kommt mit 20 ? pro Monat netto hinzu.


Fr PCs sind 500 GB Speicherplatz inklusive fr 14,95 ? pro Monat netto und jede weiteren 500 GB kosten 10 ? pro Monat netto.


Es gibt keine einmalige Einrichtung, keine Mindestvertragslaufzeit und ein 14-tgiges Kndigungsrecht zum Monatsende.


Ausfhrliche Informationen zu dem BackUp erhalten Sie hier.


Bei Fragen kontakten Sie uns:

Telefon 04821-1490000

eMail: support@brauner-telecom.email