Goodbye ISDN – Welcome All-IP | Sichere Migration und Lösungen - Brauner Telecom - Telefonie Festnetz Mobilfunk Internet Servicerufnummern Hosted eMail Teamwork Security Protection and Device Solutions für den Klein- und Mittelstand

Live chat
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Telefonie
Goodbye ISDN – Welcome All-IP

Der Wechsel von ISDN auf All-IP kommt auf alle Inhaber eines ISDN Anschlusses zu. Selbst, wenn die Telekom ihr ehrgeiziges Ziel, bis Ende 2018 alle ISDN Anschlüsse auf All-IP umzuschalten, nicht erreichen sollte, wird auch Ihr ISDN in den nächsten Monaten auf All-IP umgestellt. Während bereits ein Großteil der ISDN Mehrgeräteanschlüsse auf All-IP migriert wurde, ist die Umstellung bei den ISDN-Anlagen und ISDN-PMX Anschlüssen noch voll im Gange.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Für einen sicheren Umstieg von ISDN auf All-IP
Mit unserer langjährigen Kompetenz und Erfahrung in der erfolgreichen Migration von ISDN auf All-IP Anschlüssen für Geschäftskunden, bieten wir Ihnen die idealen Lösungen der optimal passenden Anbieter und sorgen für einen reibungslosen und sicheren Umstieg von ISDN auf All-IP.

Chancen von All-IP
So beliebt die ISDN Anschlüsse bei vielen Kunden auch sind, die ISDN Technik hat sich seit den 1990er-Jahren nicht wirklich weiterentwickelt und ist damit einfach in die Jahre gekommen. Hinzu kommt, dass der Betrieb zweier separater paralleler Netze, Internet und Sprachnetz, wirtschaftlich keinen Sinn ergibt.

Die IP-basierte Kommunikation bietet überdies einige echte Mehrwerte. Die Sprachqualität wird sich hörbar verbessern, immer mehr Netzbetreiber bieten bereits Gespräche in „HD Voice“ – auch „HD Telefonie“ genannt – an.

Mit der IP-Telefonie gewinnen Sie Flexibilität, Mobilität und können mit UCC (Unified Communication und Collaboration) Lösungen Telefonie und Datendienste vereinen und die teambezogene Zusammenarbeit auf ein neues Niveau heben.

Keine Zwangsumstellung – warten oder handeln?
Schreibt Ihr Netzbetreiber Sie an und kündigt Ihren ISDN Anschluss – meistens zusammen mit einem All-IP Angebot – so handelt es sich um keine „Zwangsumstellung“. Sie haben grundsätzlich die freie Wahl, auf das Angebot des Anbieters einzugehen oder die Kündigung zu akzeptieren und zu einem neuen Anbieter zu wechseln.

Bleiben oder wechseln? Eine faire Antwort hängt von verschiedenen Faktoren an. Auf jeden Fall raten wir Ihnen, einen Blick auf die enthaltenen Leistungen (siehe „smarte Lösungen“) und auf die Kompetenz bzw. Erfahrung Ihres Netzbetreibers zu schauen. Ein Anbieter, der sich in der ISDN Technik eine große Kompetenz aufgebaut hat, verfügt nicht automatisch auch bei All-IP über die gleiche hohe Kompetenz. Gerade einige der „kleinen Anbieter“ haben sich zu Spezialisten für IP-Telefonie gemausert.

Warten oder jetzt handeln? Unsere ganz klare Empfehlung lautet, handeln Sie jetzt und warten Sie nicht, bis Sie von Ihrem Netzbetreiber zur ISDN Abschaltung angeschrieben. Der Grund ist simple, wenn Sie jetzt handeln, haben Sie den zeitlichen Ablauf in der Hand – agieren ist besser als nur zu reagieren. Wir helfen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung und genauen Kenntnis des Marktes und der Anbieter zu einer optimalen Migration von ISDN auf All-IP.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

3 Szenarien der Umstellung
In Abhängigkeit Ihrer vorhandenen Telefonanlage gibt es grundsätzlich 3 Szenarien der Migration von ISDN auf All-IP.

  1. Sie nutzen weiterhin Ihre ISDN Telefonanlage und binden diese über einen speziellen Router an Ihren neuen All-IP Anschluss an. Dies macht Sinn, wenn Ihre Telefonanlage noch nicht abgeschrieben ist, Leasing- oder Wartungsverträge berücksichtigt werden müssen oder Sie „einfach nur telefonieren wollen“.

  2. Sie haben bzw. stellen auf eine IP- Telefonanlage um. Die Anbindung erfolgt über einen All-IP-fähigen Router ans Netz. Mit der IP-Telefonanlage stehen Ihnen die vielen Vorteile der IP-Telefonie zur Verfügung.

  3. Sie steigen auf eine gehostete Telefonanlage (Centrex Telefonanlage) um. In diesem Fall werden Ihre IP-Telefone einfach an Ihr LAN Netz angeschlossen und über Ihre Internetanbindung synchronisieren sich Ihre IP-Telefone mit der Telefonanlage im Rechenzentrum.

Bei den Varianten 1 und 2 empfehlen wir Ihnen einen Anbieter zu nehmen, der Router, Anbindung und Vermittlungstechnik im Paket zur Verfügung stellt, da auf diese Weise die Gesprächsqualität (Quality of Service) besser garantiert werden kann und zudem eine aktive Leitungsüberwachung, BackUp Routings und ein schnelleres Eingreifen bei Störungen ermöglicht wird.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Was es bei der Umstellung von ISDN auf All-IP zu beachten gibt
Bei der Umstellung von ISDN auf All-IP wird ein Technikwechsel vollzogen, dies bedeutet, dass bei Ihrer Hardware eventuell Anpassungen nötig sind. ISDN-fähige Geräte sind nicht automatisch auch IP-fähig!

Es fängt bereits bei einer ISDN Telefonanlage an, sie benötigt einen speziellen Router (bzw. ein Media Gateway), um an das IP-Netz angeschlossen werden zu können – dies geht recht einfach, da die Netzbetreiber hierfür spezielle Hardware zur Verfügung stellen.

Besondere Beachtung bei der Umstellung von ISDN auf All-IP sollten Sie auf die folgenden Systeme legen – hier müssen Sie auf jeden Fall überprüfen, ob diese IP-fähig sind. Sollte dies nicht der Fall sein, wird es höchste Zeit, die Geräte anzupassen bzw. durch IP-fähige Geräte zu ersetzen.

    • Alarmanlagen
    • EC-Cash-Geräte
    • Notrufanlagen (z.B. in Fahrstühlen)
    • Hausnotrufsysteme
    • Frankiermaschinen

Wir empfehlen für diese Geräte hybride Lösungen mit IP- und LTE-Anbindungen. Auf diese Weise erreichen Sie eine höhere Verfügbarkeit, da die LTE Anbindung als BackUp fungiert.

    • Faxgeräte
Faxgeräte und IP-Anschlüsse passen nicht wirklich gut zusammen. Um Faxgeräte an ein IP Netz anzuschließen, brauchen Sie einen Analog- Adapter. Achten Sie darauf, dass Ihr Anbieter auf jeden Fall das T.38 Protokoll unterstützt.

Die Anbieter und ihre Erfahrung & Kompetenz
Der Umstieg von ISDN auf All-IP ist ein Technikwechsel. Hatte ein Netzbetreiber eine hohe Erfahrung und Kompetenz bei ISDN bedeutet es noch lange nicht, dass dieser Anbieter auch bei der IP Telefonie  über die gleiche Erfahrung und Kompetenz verfügen.

Dies zeigt sich sehr gut bei ISDN Anlagenanschlüssen – also den für Geschäftskunden üblichen Telefonanschluss. Während einige der kleinen auf All-IP spezialisierten Anbieter bereits seit über 10 Jahren erfolgreich Anlagenanschlüsse über IP realisieren, haben einige der großen Anbieter auf IP-basierte Anlagenanschlüsse erst seit 2017 in der Vermarktung.

Wir empfehlen Ihnen, einen Anbieter zu wählen, der bereits über eine langjährige und große Erfahrung und Kompetenz bei Anlagenanschlüssen verfügt. Greifen Sie hierfür einfach auf unsere Kompetenz und Erfahrung zurück und gemeinsam finden wir den für Sie optimal passenden Anbieter für eine erfolgreiche Migration Ihrer ISDN Anschlüsse auf All-IP.

Es gibt keine Zwangsumstellung von ISDN auf All-IP bei Ihrem aktuellen Anbieter. Kündigt Ihr aktueller ISDN Anbieter Ihren Anschluss können Sie – natürlich mit Ihren Telefonnummern – zu einem Anbieter Ihrer Wahl wechseln.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Der smarte All-IP Anschluss für Geschäftskunden
Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit sind und bleiben ein entscheidender Faktor in der Kommunikation. Fiel der ISDN Anschluss aus, konnten Sie umständlich über die Hotline des Anbieters, verbunden mit Warteschleifen, manuell eine Rufumleitung beauftragen und mussten diese nach dem Beheben der Störung wieder umständlich deaktivieren lassen.

Heute bieten gute IP-Provider BackUp Routings. Sollte der Anschluss tatsächlich einmal ausfallen, wird dies automatisch erkannt und das BackUp Routing greift sofort und leitet ankommende Anrufe auf eine vorher definierte Nummer. Wird die Störung behoben, greift automatisch wieder der reguläre Weg.

  1. Der Anrufer startet seinen Anruf
  2. Der Anbieter mit seiner Managed Line prüft permanent Ihre Verbindung und stellt eine Störung fest.
  3. Der Anruf wird automatisch zu einem Mobilfunkgerät umgeleitet.
  4. Nach Behebung der Störung laufen alle Anrufe wieder automatisch zum regulären Empfänger

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Steigen Sie jetzt von ISDN auf All-IP um
Gerne übersenden wir Ihnen ein individuelles Angebot für einen zuverlässigen und sicheren Wechsel auf All-IP. Wir arbeiten anbieterunabhängig und finden auch für Ihren Bedarf die optimale Lösung.


Telefon 0800 220 50 220


 

Ihr Draht zu uns

Haben Sie besondere Anforderungen oder Wünsche?
Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

per Hotline 0800 220 50 220
per Fax 0800 220 50 229
per eMail support@brauner-telecom.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü